Vorstellungsgespräch – Ablauf und Tipps

Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch – Wichtige Tipps und Hilfe beim Bewerbungsgespräch

Hat man diese erste Hürde erst einmal gemeistert (zum Beispiel durch unsere professionelle Bewerbungshomepage), ist das schon mal die halbe Miete.

Im Vorstellungsgespräch will das Unternehmen in erste Linie mehr von Ihnen erfahren und beurteilen, ob Sie in dessen Team überhaupt passen. Jetzt liegt es an Ihnen, sich von Ihrer besten Seite zu zeigen und vor allem immer wieder herausstellen, wie Sie dem Unternehmen helfen können und welche Vorteile Sie dem Unternehmen bieten.

Viel wichtiger, als Ihre beruflichen Qualifikationen (die kennt der Personalchef ja schon von Ihrer Bewerbungshomepage) geht es vielmehr um die persönliche Ebene.

Wichtig ist immer der erste Eindruck!

Sie haben keine Chance für einen zweiten ersten Eindruck!

Seien Sie selbstbewusst, niemand will Ihnen hier etwas böses. Aber verstellen sollten Sie sich hier auch nicht. Seien Sie ganz normal, so wie Sie immer sind.

Seien Sie selbstbewusst, freundlich und positiv!

Wenn Sie nicht genau wissen, wie Sie genau das anstellen sollten, oder eigentlich nicht so sehr selbstbewusst sind, dann empfehle ich Ihnen ganz dringend VOR dem Vorstellungsgespräch ein entsprechendes Persönlichkeits-Coaching zu buchen. Damit erhöhen Sie die Chancen auf jeden Job um mehr als 100%!

Ein Bekannter von mir, Veit Lindau, bietet genau solchen Kurs als Online-Audio- und Videokurs sehr erfolgreich seit Jahren an. Dort können Sie ganz bequem von zu Hause aus die Lektionen lernen und so selbstbewusster und positiver werden. Wenn Sie mögen, dann schauen Sie doch mal hier auf seiner Webseite nach:

TBE-Banner_640x300_orange


Wenn Sie dann also, vielleicht durch Veit’s Onlinekurs, gewappnet sind, dann können Sie bei dem Vorstellungsgespräch für sich punkten.

Wieso ist “Small-Talk” so immens wichtig?

Die Einleitung besteht meist aus “Small-Talk” und wird von sehr vielen unterschätzt. Hier geht es dem Personalchef darum, Sie besser kennenzulernen. Denn so erfährt der Interviewer meist viel mehr über Sie, als durch Ihre Bewerbungsunterlagen.

Die vielen Erfahrungen unserer Kunden zeigen glasklar, dass Sie garantiert auf Ihre professionelle Bewerbungshomepage angesprochen werden!

Nutzen Sie diese Möglichkeit und beweisen Sie Kreativität und Begeisterung. Die Unternehmen lieben positive und gut gelaunte, kreative Mitarbeiter.

Sie haben sich ja vor dem Vorstellungsgespräch ja schon ausgiebig über die Firma informiert, und das sollten Sie auch ausspielen. Lassen Sie es den Personalchef merken, dass Sie sich im Vorfeld schon viele Gedanken gemacht haben und sich über Ihre Traumfirma und Ihren Traumjob ausführlich informiert haben.

Lassen Sie sich, wenn möglich, nicht in eine defensive Rolle drängen, sondern übernehmen Sie das Gespräch, in dem Sie gezielte Fragen stellen.

Es gibt eine goldene Regel: Wer fragt, der führt!

Fragen wie:

  • Ich habe im Internet auf Ihrer Webseite gesehen, dass…. Erzählen Sie mir bitte mehr darüber.
  • Ich habe in Ihrem Flyer gelesen, dass… das bereitet mir unwahrscheinliche Freude, würde das mit zu meinen Aufgaben gehören?
  • Sie haben ein tolles Kinder-Hilfs-Projekt, wie genau sind Sie dazu eigentlich gekommen? Ich bin sehr daran interessiert, auch anderen zu helfen.

Was auch immer, Fragen Sie ganz spezielle Dinge, die Sie im Vorweg recherchiert haben. Das zeigt Ihrem Gegenüber, dass Sie es wirklich ernst meinen und sich schon vorher die Mühe gemacht haben, sich über die Firma zu informieren. Sie glauben gar nicht, wie viele genau dieses nicht tun.

Allein damit heben Sie sich schon von allen anderen ab.

Noch was… Seien Sie IMMER pünktlich! Auch wenn Sie dann noch 2 Stunden auf den Personalchef warten müssen. Besser Sie warten, als er muss auch nur 1 Minute auf Sie warten! Fahren Sie rechtzeitig los und informieren sich vorher über den Weg, Parkplatzmöglichkeiten oder Bahnanbindungen.

Welche Themen können Sie bedenkenlos ansprechen und welche sind absolut tabu?

Sehr verfänglich sind immer die Themen “Politik, Weltgeschehen, Religion, Macht und Geld”. Sie kennen ja nicht die Einstellung Ihres Gegenübers, daher können Sie hier mit ziemlicher Sicherheit (Chance 50-100%) nur ins Fettnäpfchen treten. Ebenso gehören Gespräche über Negatives, wie z.B. Krankheiten, Probleme in der Partnerschaft oder finanzielle Probleme niemals in ein Vorstellungsgespräch.

Eine oft gehörte Einstiegsfrage ist, ob Sie gut her gefunden haben, oder ob Sie gleich einen Parkplatz gefunden haben.

Welches “Small-Talk-Thema” gewählt wird, hängt oft vom Zufall und der gegenwärtigen Situation und Ihrem Gesprächspartner ab.

Dennoch können Sie mit einigen Bemerkungen, die Sie “nebenbei” fallen lassen, das Gespräch lenken.

Personalchefs nehmen gerne solche Vorlagen auf, um nachzufragen. Sie wollen ja auch ein möglichst ungezwungenes Gespräch mit Ihnen und sind für solche kleinen “zufälligen” Bemerkungen sehr dankbar und springen gern darauf an.

Wenn Sie sich zum Beispiel in einem Autohaus vorstellen, dann können Sie ganz “zufällig nebenbei” fallen lassen, dass Sie gerade auf dem Weg hierher von einem sensationellen roten Auto überholt wurden. Oder Sie haben draußen Ihr absolutes Traumauto stehen sehen. Sie werden sehen, wie schnell Ihr Gegenüber dankend diese Vorlage annimmt und genauer nachfragt.

Noch was… wenn Sie sich bei BMW vorstellen, dann sollte Ihr Traumwagen kein Mercedes sein! Und wenn Sie selbst eine andere Luxusmarke fahren, dann parken Sie soweit weg, dass man dieses nicht sehen kann. Ebenfalls sollten Sie sich dann genauestens über die Automarke informieren und die neuesten Modelle kennen. Das gilt für andere Branchen übrigens ebenso.

Wie verhalten Sie sich richtig beim Vorstellungsgespräch?

Positiv, freundlich und natürlich!

Seien Sie offen und zeigen Sie Interesse am Unternehmen bzw. Ihrem Traumjob. Erklären Sie, wieso Sie sich gerade bei dieser Firma bewerben und warum dieses Ihre Traumfirma ist. Seien Sie immer positiv und verlieren Sie niemals etwas negatives z.B. über einen früheren Arbeitgeber! Wenn Sie über frühere Arbeitgeber herziehen, dann muss der Personalchef davon ausgehen, dass bei einer neuen Firma Sie dann schlecht über diese Firma sprechen. Böse Falle!

Sowieso ist alles Negative tabu. Keine blöden Bemerkungen über die Stadt, in der die Firma ansässig ist. Sprechen Sie über die Dinge, die Ihnen gefallen und die Sie lieben.

Grundsätzlich ist ein gesunder Mittelweg in Sachen Verhalten immer richtig. Seien Sie nicht allzu offen und ebenso wenig zu zurückhaltend.

Wenn Sie sich allerdings für eine Stelle im Verkauf bewerben, dann dürfen Sie gern etwas forscher und offener sein. Es kommt halt auch immer auf die Branche und die Tätigkeit an. Informieren Sie sich notfalls vorher im Internet über die besonderen Merkmale einer Tätigkeit, wenn Sie diese nicht genau kennen.

Je mehr Sie im Vorfeld über Ihren Job und das Unternehmen erkunden, um so sicherer werden Sie auch im Vorstellungsgespräch sein.

Hier nochmals mein gut gemeinte Ratschlag: Seien oder werden Sie selbstsicher!

Schauen Sie sich den 33 Tageskurs von Veit Lindau an und bekommen Sie so die nötige Selbstsicherheit und alles das, was Sie sich erwünschen.

Bei mir könnten Sie solch Coaching auch buchen, aber der Online Kurs von Veit ist da deutlich preiswerter!

Hier kommen Sie zu seinem Angebot:

TBE-Banner_640x300_white

Wenn Ihnen Ihr neuer Traumjob wirklich, und ich meine WIRKLICH sehr am Herzen liegt, oder Sie schon so viele Bewerbungen geschrieben haben und immer noch nicht den richtigen Erfolg haben, dann rate ich Ihnen dringend dazu, etwas zu verändern!

Albert Einstein hat einmal gesagt:

“Es grenzt an Wahnsinn, immer wieder dasselbe zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten!”

Seien Sie nicht wahnsinnig, sondern ändern Sie jetzt sofort etwas und bestellen sich Ihre professionelle Bewerbungshomepage!

Sie haben damit eine 10 Mal höhere Chance auf ein persönliches Vorstellungsgespräch!

jetzt-bestellen

P.S. Die Kosten für die Bewerbungshomepage sind steuerlich abzusetzen!

P.S.S. Für etwas mehr als den Preis einer Zigarettenschachtel im Monat erhalten Sie eine hochwertige professionelle Bewerbungshomepage und kommen so mit großer Wahrscheinlichkeit zum Vorstellungsgespräch!

Vorstellungsgesprächhttps://bewerbungshomepage.org/wp-content/uploads/2016/06/Vorstellungsgespräch.jpghttps://bewerbungshomepage.org/wp-content/uploads/2016/06/Vorstellungsgespräch-250x250.jpgBewerbungshomepage.orgBewerbungstippsVorstellungsgesprächVorstellungsgespräch – Ablauf und TippsVorstellungsgespräch - Wichtige Tipps und Hilfe beim BewerbungsgesprächHat man diese erste Hürde erst einmal gemeistert (zum Beispiel durch unsere professionelle Bewerbungshomepage), ist das schon mal die halbe Miete.Im Vorstellungsgespräch will das Unternehmen in erste Linie mehr von Ihnen erfahren und beurteilen, ob Sie in dessen Team überhaupt...Bewerbung mit einer Bewerbungshomepage verzehnfacht die Erfolgschanche auf ein Vorstellungsgespräch. Mehr Erfolg bei der Jobsuche!